Zahlen zur Kriminalität: fast 6x mehr Straftäter aus muslimischen Ländern in JVA Heinsberg

Mancher von Ihnen wird es schon wissen, andere nicht: ich analysiere gerne Zahlen und Statistiken und ziehe meine Schlüsse daraus. Das machen Statistiker (der ich bin) halt gerne.

Schauen wir uns also mal eine öffentlich zugängliche, amtliche Quelle an:

Justizvollzugsanstalt Heinsberg

http://www.jva-heinsberg.nrw.de/behoerde/behoerdenvorstellung/zahlen_fakten/national/index.php

Von den insgesamt 404 Einsitzenden stammen demnach (mindestens) fast 29% aus muslimischen Ländern.

Laut „Statista“ lebten 2015 in Deutschland 4,3 Mio Muslime. Bei einer Gesamtbevölkerung von ca. 82 Mio entspricht dies mehr als 5%. Es sitzen also in Heinsberg mehr als 5 Mal so viele Straftäter aus muslimischen Ländern ein, als der Bevölkerungsanteil der Muslime in Deutschland – zumindest laut offizieller Statistik – erwarten lassen würde.

Hieraus kann man folgenden Schluss ziehen:
Muslime sind wohl keine schlechteren Menschen als Angehörige anderer Religionen oder Atheisten.
Wie also ist dann dieses kriminelle Potenzial zu erklären?
Zum Teil durch die Altersstruktur der muslimischen Bevölkerung in Deutschland. Insbesondere die Alterskohorte junger Männer im Alter von ca. 15-24 Jahren ist überdurchschnittlich aggressiv – egal, aus welchem Kulturkreis sie kommt oder welcher Religion sie angehört. Das nennt man „youth bulge“-Effekt.
Unter Muslimen ist diese Alterskohorte aber überdurchschnittlich häufig vertreten. Alleine schon durch die mehr als 500.000 jungen Männer der „Flüchtlings-“ Welle von 2015 und 2016.
Hinzu kommt die Gewaltverherrlichung und Frauenverachtung im Islam. Dies hat Konsequenzen im
sozialen Verhalten, insbesondere in Hinblick auf Sexualdelikte. Wer dies nicht glauben mag, auf
youtube gibt es dazu massenhaft Berichte aus muslimischen Staaten. Sexuelle Übergriffe sind
dort an der Tagesordnung.
In Schweden haben die Sexualdelikte seit Beginn der massenhaften Einwanderung von Muslimen
um das 15-fache zugenommen und Köln ist wohl auch noch nicht ganz vergessen…

(Danke, Peter Trogrlic, für Deine Unterstützung!)

Bernd Reichert

3 Gedanken zu „Zahlen zur Kriminalität: fast 6x mehr Straftäter aus muslimischen Ländern in JVA Heinsberg

  1. Philipp Rondell Antworten

    Woher haben sie eigentlich die Religion aus dier zitierten Statistik? Dort gibt es doch nur eine Zuordnung nach Ländern!

    • admin Autor des BeitragesAntworten

      Lieber Herr Rondell,
      leider gibt es kaum verlässliche offizielle oder wenigstens offiziöse Quellen dafür. Ich habe deshalb die Staatsreligion angenommen. Sowohl für muslimische, als auch nichtmuslimische Länder, so dass sich der Modellfehler “wegmitteln” sollte.
      Man könnte eventuell diskutieren, ob es Faktor 6, oder “nur” Faktor 4 ist, wie die offizielle PKS ausweist. Es bleibt die Tatsache, dass es exorbitant mehr muslimische Straftäter gibt.
      Bernd Reichert, 3.5.2017

  2. Philipp Rondell Antworten

    Hallo Herr Reichert,

    Sie sollten deutlicher darauf hinweisen, dass die Statistik nur Länder hergibt und sie die Religion angenommen haben.

    Die JVA Heinsberg ist eine Vollzugsanstalt für Jugendliche zwischen 14-24 Jahren. Sie müssten also auch als Grundlage für Ihre Berechnungen auch die Alterskohorte in Deutschland nehmen und nicht ALLE in Deutschland wohnende Muslime.

    Außerdem sollten Sie dann noch die Auslieferungs- und Durchlieferungshäftlinge aus den Zahlen rausrechnen, da diese ja keine Straftat in Deutschland gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.